Profil

Britta Fietzke

Geboren in Zwenkau bei Leipzig.
AS-Levels in Dunstable, England.
Abitur in Mühlhausen/Thüringen.
Studium in Tübingen (Magister: Neuere Englische Literatur, Amerikanistik,  Kunstgeschichte).

Danach folgte der Weg in die Verlagsbranche:
Praktikum (Lektorat/Presse, Der kleine Buch Verlag, Karlsruhe)
Volontariat (Lektorat/Presse, Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt)
Festanstellung (Programmbereich, Büchergilde Gutenberg, Frankfurt)

Da ich bereits seit 2003 nebenberuflich als Lektorin und Übersetzerin gearbeitet hatte, entschied ich mich im Sommer 2018 für die Selbständigkeit als Lektorin und Übersetzerin in Vollzeit, mit dem Schwerpunkt auf Sach- und Fachtexten: das Lektorat (mit) Sach | Verstand war geboren.

Stationen als Freie waren u. a. bereits:
Übersetzungen für Bombardier Transportation GmbH, Kassel
Lektorate/Korrektorate von diversen Dissertationen & Sammelbänden
Dolmetschen bei der Poetik-Dozentur, Universität Tübingen
Übersetzungen für den Lehrstuhl Kimmich, Universität Tübingen
Dolmetschen für die Evangelische Hochschule Darmstadt
Korrektorate für Kiepenheuer & Witsch, Köln
Übersetzungen für das Städel Museum, Frankfurt
Lektorate für dp ‒ digital publishers, Stuttgart
Webinare zur Selbstständigkeit für die MVB, Frankfurt

Eine ausführliche Liste meiner bereits abgeschlossenen Lektorate und Übersetzungen für diverse Verlage gibt es hier.

Außerdem war ich vier Jahre lang (zwei davon als Zweite Vorsitzende) im Vorstand des Junge Verlagsmenschen e. V. ehrenamtlich tätig (2013‒2017) und zusätzlich ab 2017 in der AG Young Professionals der JVM für den Aufbau des Mentoringprogramms verantwortlich, wo ich in der ersten Runde (2019/2020) auch als Mentorin eingebunden war. Außerdem bin ich aktives Mitglied des VFLL sowie des Bücherfrauen e. V.
 

Wer mehr über mich als Privatperson wissen möchte, darf gerne #emmaderlektorenhund und mir auf Instagram folgen, wo ich meine belletristischen Ausflüge in der Freizeit vorstelle und aus dem Alltag mit meiner quirligen Hündin berichte.